Nachhaltigkeit

Zum Schutz des Klimas kompensieren wir alle anfallenden CO2-Emissionen
pro Fahrt mit unserem gemeinnützigen Partner myclimate

Unser Anliegen

Umwelt- und Klimaschutz

Der Fernbus ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Auch im Vergleich zur Bahn stoßen unsere Busse bei durchschnittlicher Auslastung weniger CO2 aus. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und kompensieren unsere Emissionen vollständig mit dem gemeinnützigen Unternehmen myclimate. Im Gegensatz zu anderen Reiseanbietern zahlt nicht der Kunde einen freiwilligen Ausgleich, sondern wir übernehmen die CO2-Kosten für jede Fahrt, die wir anbieten. So reisen Pinkbus-Kunden immer klimaneutral und ohne zusätzliche Kosten.

Förderung von Klimaschutzprojekten

Die Kompensationserlöse fließen direkt in Klimaschutzprojekte, wobei alle Projekte von myclimate die strengsten Zertifizierungsstandards (Gold Standard / CDM / Plan Vivo) erfüllen. Das Ergebnis wird jedes Jahr durch externe Wirtschaftsprüfer bestätigt. Neben Pinkbus gleichen unter anderem folgende Unternehmen ihre CO2-Emissionen mit myclimate aus: Vaude, WWF, Naturata, Lufthansa, Deutsche Bundesregierung…

myclimate bietet die Möglichkeit, spezifische Projekte in unterschiedlichen Ländern aus einem umfangreichen Portfolio zu wählen. Als unser erstes Projekt, das wir unterstützen möchten, haben wir uns für effiziente Kocher in Kenia entschieden. Mit diesem Projekt werden jährlich 375.846 Tonnen CO2 eingespart. In regelmäßigen Abständen werden wir unter Einbeziehung unserer Community verschiedene Projekte finanziell fördern.
Mehr Informationen unter: www.myclimate.de